Stifter



farassat_h300

I Have A Dream

Vor 70 Jahren erblickte ich das Licht der Welt. Seitdem hat sie sich sehr rasch gewandelt.

Wir haben durch den Einsatz neuer Technik vieles erreicht, aber auch viel zerstört. Wir sind heute in der Lage, einen Urwald, der in 1000 Jahren gewachsen ist, in einem Tag zu vernichten und als Ackerland für die Ernährung unsere stark gewachsene Bevölkerung zu verwenden, oder darauf neue Gebäude für unsere Industrie zu errichten. Wir landen auf dem Mond und schicken Raumsonden zu Mars und Pluto und erforschen Planeten, welche Milliarden Kilometer von uns entfernt sind. Wir haben es auch geschafft, die Weltbevölkerung innerhalb von 70 Jahren von 3 Milliarden auf 7 Milliarden zu erhöhen und es scheint keine Grenze nach oben zu geben. Im selben Zeitraum ist die Durchschnittstemperatur auf der Erde um mehr als ein halbes Grad angestiegen. So wird die Zerstörung unserer schönen Erde weiter fortgesetzt.

Die Menschheit ist in Gefahr, mit der Technik ihre Würde zu verlieren. Wir brauchen daher alle Begabungen, um neue Techniken zu entwickeln, sie maßvoll und verantwortlich einzusetzen. Hochbegabte können hier einen wichtigen Beitrag leisten. Doch gerade viele hochbegabte Menschen bleiben auf der Strecke, nämlich diejenigen, die mit dieser Gesellschaft nicht mehr zurechtkommen. Man braucht Institutionen, die solchen Menschen unter die Arme greifen und ihnen dabei helfen, sich eine Zukunft in unserer Gesellschaft zu schaffen.

Aus diesem und anderen Gründen habe ich mich entschlossen, solchen hilfsbedürftigen Menschen eine Unterstützung zu geben, um sie wieder in unsere Gesellschaft zu integrieren. Das ist das zentrale Anliegen dieser Stiftung.

Mein Wunsch ist, dass die Stiftung den Menschen mit solchen besonderen Bedürfnissen und Begabungen helfen kann und sie einen Platz in unserer Gesellschaft finden, wo sie sich wohl fühlen können.

unterschrift2


Lebenslauf
Dr. Farassat-Stiftung